Technische Teile erfordern verschiedene Typen von Gleitmitteln. Dabei stellt sich stets die Frage, ob externe oder interne Gleitmittel eingesetzt werden sollen. Interne Gleitmittel sind leicht in der Polymerschmelze löslich und bewirken eine innere Schmierung der Polymerketten sowie die Benetzung von Füllstoffen. Externe Gleitmittel sind im Polymer unverträglich und erzeugen eine dünne Schicht auf der Außenseite des Formteils. Mit speziellen Gleitmitteln kann eine Art permanente Schmierung zustande kommen, ohne die Teile zusätzlich zu ölen oder fetten. So besitzen Zahnräder und Gleitlager aus Kunststoff mit Gleitmittelmasterbatches einige Vorteile gegenüber metallischen Werkstoffen.