Laserschneiden, Etikettieren, Drucken in einem Arbeitsgang

Anwender haben nun die Möglichkeit, die lasergeschnittenen Einzelteile mit Etiketten zu bekleben und diese dann im Anschluss individuell zu bedrucken. (Bildquelle: Eurolaser)

Die neuen Optionen sind eine gut durchdachte Ergänzung, um die Zuschnitte für weitere Prozessstufen im Produktionsverlauf zu kennzeichnen und so die Nachverfolgbarkeit zu optimieren. Das Label-Modul ist ein Etikettiersystem. Es lässt sich optional am Lasersystem installieren und kann je nach Bedarf mit bedruckten oder Blanko-Etiketten bestückt werden. Unterschiedliche Hafteigenschaften und Label-Größen ermöglichen ein weites Spektrum für den Einsatz dieses Moduls. Für die individuelle Kennzeichnung mit unterschiedlichen Inhalten lässt sich dieses Modul ganz einfach mit dem Ink-Printer kombinieren. Das Ink-Printer-Modul ist ein Druckkopf, der direkt neben dem Laserkopf installiert wird. Es ermöglicht den präzisen Druck mit einer Auflösung von bis zu 600 dpi.