3D-Laserscandaten schnell und einfach auswerten

Übertragung der Elemente in die CAD-Lösung (Bildquelle: ISD)

Mit dem Scalypso Converter von Scalypso, Potsdam, werden anschließend die Punktwolken des Projektes in das Scalypso- Format übertragen – unabhängig vom eingesetzten Laserscanner. Die Darstellung der 3D-Laserscandaten erfolgt dabei nicht in einer Punktwolke, sondern mit dem Scalypso Modeler in einer fotorealistischen Darstellung. Die Abbildungen werden aus den von den Laserscannern gemessenen Remissionswerten als Graustufenbild berechnet. Stehen Farbinformationen in Verbindung mit den Koordinaten zur Verfügung, erfolgt die Auswertung in einem Farbbild. Der Anwender wählt anschließend Elemente aus, die in die CAD-Lösung Hicad von ISD, Dortmund, übertragen werden. Per Knopfdruck werden diese 3D-Geometrien übertragen und stehen dort als Basis für die weitere Konstruktionsarbeit zur Verfügung. Für den Anwender entfällt somit die manuelle Datenübergabe.