Arburg Innovation Center am KIT in Karlsruhe eröffnet

Arburg-Technikgeschäftsführer Heinz Gaub (l.) und Institutsleiter Prof. Dr. Jürgen Fleischer eröffneten das AIC am 11. April 2016.
(Bildquelle: Arburg)

In dem 60 m² großen Arburg Innovation Center (AIC) befinden sich zwei Freeformer, die additiven Fertigungssysteme des Herstellers, eine Spritzgießmaschine Allrounder und ein freistehender Sechs-Achs-Roboter sowie mehrere Arbeitsplätze und Informationspanels für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung.

Heinz Gaub, Technikgeschäftsführer von Arburg, betonte in seiner Eröffnungsansprache den Wert der unkomplizierten Zusammenarbeit mit dem KIT: „Wir haben gemeinsam die Idee zu diesem Innovation Center gehabt und diese dann in die Tat umgesetzt.“ Das nenne er eine gelungene Kooperation. Prof. Dr. Jürgen Fleischer wies als Vertreter des WBK, dem Institut für Produktionstechnik innerhalb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), auf die lange Zusammenarbeit zwischen dem KIT und Arburg hin, die bereits zur Jahrtausendwende startete. Das Innovation Center spanne den Bogen vom wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn bis zur Marktfähigkeitsmachung. „Hier arbeiten Wissenschaft und Industrie professionell Hand in Hand.“

(dl)