Neuer mehrfarbiger Laserprojektor

Laserprojektor mit neu entwickelter Faserkopplung um präzise mehrfarbige Konturen gleichzeitig darzustellten. (Bildquelle: Z-Laser)

In der Composite Industrie werden Laserprojektoren überwiegend in Bereichen wie Schiff- und Fahrzeugbau, Modellbau, Luft- und Raumfahrt oder zum Beispiel bei der Fertigung von Rotorblättern für Windkraftanlagen verwendet. Der Projektor ZLP unterscheidet sich insofern von herkömmlichen Laserprojektoren, dass mit der neu entwickelten Faserkopplung nun hochpräzise mehrfarbige Konturen gleichzeitig dargestellt werden können. Die benötigten Daten können entweder per Ethernet, SPS oder seriellem Anschluss übertragen werden. Je nach Kundenspezifikation stehen verschiedene Kühloptionen wie passive Kühlung, im Gehäusedeckel integrierte Peltierkühlung oder eine Wasserkühlung zur Verfügung. Der Laserprojektor kann mit einer Ausgangsleistung von 7 mW bis zu 40 mW (als Sonderlösung) betrieben werden. Die Standardoptiken reichen von 0,5 bis 7,0 m. Mit einer Teleoptik können bis zu 14,0 m realisiert werden. Der Laserprojektor wird erstmals auf der Fachmesse Control am Stand 1723 in Halle 1 zu sehen sein.