25 Jahre L&R Kältetechnik

Die Geschäftsführung (v.li.) Sebastian Rüßmann, Burkhard Rüßmann, André Rüßmann (Bildquelle: L&R)

Von Beginn an konzentrierte sich das junge Unternehmen auf anspruchsvolle, individuell projektierte Kälteanlagen und hatte damit Erfolg weit über industrielle Anwendungen hinaus. In den ersten Jahren wurden unter anderem Cryo-Entgratungsanlagen für Gummi-Formteile mit Temperaturen bis zu –110 °C entwickelt und gefertigt.  Zugleich erweiterte sich der Kundenkreis in der Industrie kontinuierlich. Die wichtigsten Anwenderbranchen sind heute die Kunststoffverarbeitung (Werkzeug- und Hydraulikkühlung), die Gummiverarbeitung (Formenkühlung und Gummi-Entgratung), die Oberflächentechnik (Galvanik/ Eloxieren), die Chemietechnik (Prozesskühlung) und die pharmazeutische Industrie (Kühlen und Gefrieren und Lagern von Wirkstoffen und Zwischenprodukten).

Den Erfolg des Unternehmens macht auch die räumliche und personelle Entwicklung deutlich. 2007 wurde das bereits angebaute Firmengebäude in Sundern zu klein und ein neuer Standort in Sundern-Hachen bezogen. 2013 kam eine zweite Betriebsstätte für den Schaltschrank- und Steuerungsbau und die Elektronik-Entwicklung einschließlich Software-Programmierung hinzu. Im Januar 2016 wurde der Verwaltungsneubau mit cirka 700 m2 Bürofläche fertiggestellt und gleichzeitig die Produktionsfläche von 800 auf 2.700 m² vergrößert.

Seit Januar 2014 ist mit André und Sebastian Rüßmann die zweite Inhabergeneration in der Geschäftsführung tätig. Burkhard Rüßmann zur aktuellen Unternehmensentwicklung: „Im Vergleich zum Vorjahr – das schon gut war – haben wir unseren Umsatz in den ersten 3 Monaten um rund 10 Prozent gesteigert.“  Am 20. Mai 2016 wird man das Firmenjubiläum und zugleich die Eröffnung des Neubaus feiern.