VCI bestätigt Dr. Kurt Bock als Vizepräsident

Dr. Kurt Bock ist Vorstandsvorsitzender von BASF. (Bildquelle: BASF)

Wie das Handelsblatt berichtet, prüft BASF mit Unterstützung von Beratern und Banken, ob sich ein Gegenangebot zu Dow Chemicals lohnen könnte. Dies sei aus mit den Vorgängen vertrauten Kreisen zu hören. Von diesen heißt es außerdem, es hätte bereits letztes Jahr Gespräche zwischen BASF und Dupont gegeben. Letzteres Unternehmen habe diese aber beendet, weil es sich für eine Fusion mit Dow entschieden habe.

Zudem ließ Dr. Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender von BASF, laut Handelsblatt Ende Februar durchblicken, dass er wenig von der Großfusion hält: „Nicht alles was schick und groß ist, ist unbedingt wertschaffend“, wird er zitiert. Doch die Branche wartet auf eine Reaktion von BASF: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass BASF Däumchen dreht und zuschaut, wie der Kuchen in der Chemie neu verteilt wird“, sagt Oliver Schwarz, Mitarbeiter der Privatbank MM Warburg.

(dl)