Neue Füllstoffkonzepte für Duroplaste und Thermoplaste

Geringere Restwärme dank verbesserter Wärmeabfuhr (Bildquelle: Quarzwerke)

Somit erfüllen sie die Forderung nach Isolationswirkung gegenüber dem elektrischen Strom. Die hohe Wärmeleitzahl dieser Minerale kann normalerweise im Compound nicht beibehalten werden. Doch Quarzwerke, Frechen, ist es mit Silatherm gelungen, neuartige Füllstoffe zu entwickeln, die eine deutliche Steigerung der Wärmeleitfähigkeit in Kunststoffen bewirken. Gleichzeitig verleihen sie Thermo- und Duroplasten bessere mechanische Festigkeiten. Anlässlich der VDI-Tagung am 9. und 10. März in Mannheim gibt der Vortrag „Wärmeleitfähige Kunststoffe – geht das?“ Einblicke in das Wärmemanagement in Thermo- und Duroplasten. Der Fokus liegt neben der Wärmeleitfähigkeit auch auf den mechanischen Eigenschaften und der kommerziellen Umsetzbarkeit.