Mehr fördern mit weniger Energie

Zahnradpumpe für die Elastomerverarbeitung

Ihr stark verbesserter volumetrischer Wirkungsgrad ermöglicht einen Betrieb mit kleineren Drehzahlen, niedrigeren Scherraten und Temperaturen und folglich auch engerer Verweilzeitverteilung. Dies wirkt sich positiv auf die Förderrate, die Polymerqualität und die Lebensdauer der Pumpe aus. Gleichzeitig wird der Energieverbrauch um 10 Prozent und mehr gesenkt. Die Zahnradpumpen der neuen Generation weisen einen geringeren Platzbedarf auf, aufgrund des verbesserten Druckaufbauverhaltens können in der Produktionslinie feinere Filter eingesetzt werden.