Über eine detaillierte Matrix erkennen die Verantwortlichen alle relevanten Zusammenhänge zwischen Mitarbeiter, Aufgabe, Kompetenz-anforderung, Erfüllungsgrad sowie Schulung auf einen Blick. Hinzu kommen zeitliche Einflussgrößen, etwa die Gültigkeit von Schulungen und Zertifizie-rungen sowie der daraus anzuleitende Nachschulungsbedarf. Darüber hinaus ist es mit der Guardus-MES-Mitarbeiterqualifikation ein Leichtes, kurzfristige Stellvertreterregelungen und wirksame Einarbeitungspläne in neue Aufgabenbereiche zu realisieren. Auch das zeitnahe Aufstellen abteilungs- und kompetenzübergreifender Teams lässt sich über die Matrix des Moduls umsetzen. Der Anwender filtert dabei im Personalstamm nach den gewünschten Leistungsmerkmalen und erhält die entsprechend geschulten Mitarbeiter angezeigt.