Fakuma 2015: hochklare Teile aus Polycarbonat spritzgießen

Das Xaloy PC-Spritzgießsystem von Nordson begegnet häufigen Problemen beim Formen optischer Polymerqualitäten, indem es eine homogene Schmelze mit minimalen Scherkräften liefert, die bei PC zu Vergilben oder Verfärben führen können.
(Bildquelle: Nordson Xaloy)

Das Xaloy PC-Spritzgießsystem von Nordson begegnet häufigen Problemen beim Formen optischer Polymerqualitäten, indem es eine homogene Schmelze mit minimalen Scherkräften liefert, die bei PC zu Vergilben oder Verfärben führen können, und indem es Haftstellen beziehungsweise Totpunkte meidet, an denen sich Mängel wie schwarze Flecken bilden können. Zu den einzelnen Komponenten des Xaloy-PC-Plastifiziersystems gehört neben der für Polycarbonat modifizierten Mischschnecke Xaloy Pulsar II der Zylinder mit Xaloy-X-800-Beschichtung. Diese besteht aus einer Legierung auf Nickelbasis mit Wolframkarbid und sorgt für eine harte Oberfläche mit Ablöseeigenschaften, die ein Anhaften des Polymers am Zylinder verhindert. Außerdem gehört zu dem Plastifiziersystem ein Ventil mit einer auf die Viskosität von PC ausgelegten Innengeometrie. Zudem sind die Ventile als hartverchromte Variante (Dyclad) für extraharte, reibungsfreie Oberflächen lieferbar. Die Nickelbeschichtete Endkappe sorgt schließlich für einen sanften Übergang der PC-Schmelze von der Schnecke in die Einspritzdüse. Das System eignet sich zur Verarbeitung von PC in Linsenqualität oder gefärbtem PC für Automobilbeleuchtungssysteme, Brillen, optische Disks sowie elektrische und Telekommunikationskomponenten.

Halle A6, Stand 6404