Ganz cool in Schwarz

Eine Reihe speziell entwickelter Masterbatches sorgt für die Reflektion von Solarenergie in Autoinnenraum. (Bildquelle: Julien Jandric – fotolia.com)

Wenn verschiedene farbige Flächen dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind, kann die Wärmeentwicklung je nach Farbton deutlich variieren. Die meisten dunklen Farben – insbesondere Schwarz – speichern Wärme viel leichter als hellere Pastelltöne. Dieser Aufheizeffekt lässt sich hauptsächlich auf die Infrarotstrahlung beziehungsweise Wärmestrahlung der Sonne zurückführen. Während das hellste Weiß vielleicht bis zu 70 Prozent dieser Strahlen reflektiert, kommt ein traditionelles Schwarz schwerlich auf knapp über 5 Prozent.
Das hat häufig zur Folge, dass dunklere Farben bei Anwendungen vermieden werden, wo Wärmeentwicklung von Bedeutung ist. Hier werden dann andere weniger attraktive Farbtöne verwendet, um dieses Problem zu vermeiden.

Schwarz mit Kühleffekt

Colloids hat eine Lösung entwickelt, um Schwarz auch für diese Art von Anwendungen wieder interessant zu machen. Durch die Auswahl einer schwarzen Formel aus der Cool-2-touch-Palette kann die Oberflächentemperatur deutlich reduziert werden.
Neben einem Standard-Schwarzton ist Cool-2-Touch in kundenspezifischen Schwarznuancen oder anderen Farben erhältlich. Die spezielle Rezeptur soll die Oberflächentemperatur von Polyethylen, Polypropylen, ABS, PS, Polyamid-PC bzw. -ABS und vielen anderen Polymeren verringern.
Zu den Anwendungen, die von dieser Kühleffekt-Technologie profitieren, zählen Armaturenbretter, Bodenbeläge aus Kunststoff-Holz-Verbundmaterial, Kunststoffrohre, Schwimmbadabdeckungen, Gartenmöbel, Stadionsitzplätze oder auch andere Anwendungen im Freien oder in Fensternähe, bei denen eine Wärmeentwicklung ein Problem darstellen könnte.
Im Kunststoff erweist sich das Masterbatch als überaus wetterfest und lichtbeständig. Selbst unter extremen Klimabedingungen, wenn die Nah-Infrarotstrahlung (NIR) am höchsten ist, bleiben die Farben noch lange intensiv.

Verbessert Abbaubeständigkeit

Ein weiterer Vorteil der Verwendung eines Masterbatches aus dem neuen Sortiment liegt in der verbesserten thermischen Abbaubeständigkeit des Basispolymers. Im Laufe der Zeit setzt bei Wärmeeinwirkung ein Polymerabbau ein. Mit dem Masterbatches lässt sich die Oberflächentemperatur um bis zu 50 Prozent reduzieren – das bedeutet  geringerer Produktabbau und damit eine längere Produktlebensdauer.
Weitere Eigenschaften der Masterbatches sind seine sehr gute Wärmestabilität bis zu 350 °C, chemische Beständigkeit, keine Migration und Formbarkeit ohne Verziehen.

 

Fakuma 2015
Halle/Stand B4/4402

Über den Autor

Bob Thomas

Technical Director bei Colloids in Merseyside, L33 7SY, UK.