Dazu zählen UV- und Thermostabilität, Kratzfestigkeit sowie statische und mechanische Funktionen. Aber auch immer steigende Material- oder Bauteilanforderungen, wie beispielsweise schwer zu verarbeitende Polymerblends, spezielle Bauteilgeometrien, transparente und transluzente Materialien und schwierige Durchfärbbarkeit, sind Ursachen, bei denen der Einsatz von Compounds ratsam ist. Da die Verwendung von Masterbatches bei bestimmten Anwendungen an ihre Grenzen stößt, stellt Grafe, Blankenhain, unter anderem maßgeschneiderte Compounds in allen Interieurfarben für jegliche Thermoplaste zur Verfügung. Bereits für die Mindestabnahmemenge von 100 kg je Farbe in der Serie entwickelt das Unternehmen Compounds in den gewünschten Farben und Eigenschaften.

Halle B5, Stand 5306