Fakuma 2015: Werkzeugentwicklung für Kofferrahmen in Rekordzeit

Werkzeug für Kofferrahmen (Bildquelle: Liutek)

Eine weitere Herausforderung war die Größenbeschränkung auf eine Spritzgussmaschine mit 350 Tonnen Schließkraft. Um ein bindenahtfreies und verzugsarmes Bauteil zu gewährleisten, wurde die Anspritzung mittels eines 11-Fach-Nadelverschlusssystems gelöst. Um die Entformung trotz der beschränkten Baugröße zu verwirklichen wurden sowohl für den Bereich der Verschlusssystem-Aussparungen als auch des Scharniers neue technische Lösungen erarbeitet. Im Bereich der Aussparungen kommt ein Kurvenschieber mit neuartiger platzsparender Bauweise zu Einsatz, der mittels eines Hebels ausgelöst wird. Statt das Scharnier mithilfe von Schrägauswerfern zu entformen, wurde ein robusterer, hydraulisch angesteuerter Schieber eingesetzt. Eine komplexe Mechanik wandelt die vertikale Bewegung des Zylinders in die benötigte horizontale Bewegung um.

Halle A6, Stand 6203