Beratung für qualitativ optimierte Spritzgießprozesse

Anforderungen an das Endprodukt definieren das Fertigungsverfahren, nicht umgekehrt. (Bildquelle: Contura)

Ein Spritzgießwerkzeug kann aber als ein urformender Wärmetauscher betrachtet werden, der die schwierige Aufgabe hat, aus einer während ihrer Abkühlung stark schwindenden Formmasse die Wärme so effizient wie möglich abzuführen. Für qualitativ optimierte Spritzgießprozesse bietet Contura, Menden, die Planung, Konstruktion und Fertigung der formgebenden Werkzeugeinsätze mit konturnaher, segmentierter Temperierung. Im späteren Betrieb des Werkzeuges steht das Unternehmen auch beratend zur Verfügung, dabei sind Wirtschaftlichkeit und Qualität im Fokus. In der Fertigung der Werkzeugeinsätze setzt Contura auf Hochtemperatur-Fügetechniken, aber auch das selektive Laserschmelzen gehört zum Leistungsspektrum.