Profilmessgerät erhält Software mit Zusatzfunktionen

(Bildquelle: Third Dimension)

Die Software sorgt dafür, dass die erhobenen Messdaten nicht nur auf dem Display des portablen Messsystems, sondern auch in Echtzeit auf externen Bildschirmen innerhalb und außerhalb der Produktionslinie zu sehen sind. Die Darstellung erfolgt farblich codiert, entsprechend der Maßhaltigkeit des geprüften Objektmerkmals. So lassen sich die durch die Messung aufgedeckten Mängel unverzüglich beheben, was sich positiv auf die Produktqualität auswirkt. Das Messgerät wurde erstmals auf der Control 2014 öffentlich vorgestellt. Das flexible System analysiert Spaltmaße, Bündigkeiten und weitere Profilmerkmale mittels Laser-Triangulation. Der hochauflösende Farb-Touchscreen führt den Nutzer durch den Messprozess, und durch das Wlan-Modul und langer Akkulaufzeit kann sich der Bediener beim Messen frei um das Messobjekt bewegen. Um ein optimales Erfassen jedes Profilmerkmals zu ermöglichen, bietet der Hersteller die Messsensoren des Geräts in vier Messfeldgrößen an. Die Sensoren lassen sich schnell und einfach austauschen. Zu den weiteren Eigenschaften des Geräts gehören ein leistungsstarker Prozessor für schnelle Messdatenerfassung, ein einstellbarer Laser-Aufsatz zur Verkürzung/Teilung des Laserstrahls, Positionierhilfen für das optimale Platzieren des Messsystems am Messobjekt sowie die Möglichkeit, die Messgerät mit bestehender Unternehmenssoftware und anderen Systemen zu verwenden. Das Messgerät und die zugehörige Software eignen sich für produzierende Unternehmen, die Profilmessungen in der Fertigungslinie bei kurzen Taktzeiten vornehmen möchten, beispielsweise im Bereich des Automobilbaus.