Die Datenassoziativität ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit der beiden Programme und damit durchgängige Workflows von der Konstruktion bis zur CNC-Fertigung. Es ist sichergestellt, dass der Anwender direkt aus seiner vertrauten Benutzeroberfläche von der Konstruktion zur optimalen Bearbeitungsstrategie für sein Produkt voranschreiten kann. Durch die vollständige Assoziativität werden die CAM-Operationen bei Änderungen am CAD-Modell automatisch aktualisiert. Der Zugriff auf eine gemeinsame Datenbasis und der Start von Hypermill innerhalb der CAD-Oberfläche sorgen für verkürzte Durchlaufzeiten.