Die Saltex stellt smarte Textilien und Leichtbau in den Mittelpunkt

Die Fachmesse legt den Fokus auf textile Technologien der Zukunft. (Bildquelle: Brochier Technologies)

Der Veranstalter Messe Dornbirn, Dornbirn, Österreich, hat die Erstveranstaltung der Saltex für 2016 terminiert. Sie wird am 5. und 6. Oktober 2016 in den neuen Messehallen in Dornbirn stattfinden. Im Fokus der erstmals realisierten Community-Plattform für Smart Textiles und Faserverbundstoffe sowie deren industrielle Automatisierung stehen der interdisziplinäre Wissenstransfer und die Vernetzung beider Branchen. Sowohl intelligente Textilien als auch Faserverbundstoffe für den Leichtbau sind Wachstumsbranchen und Querschnittsthemen der Zukunft. Aktuelle Marktstudien prognostizieren beiden Bereichen erhebliches Wachstum und steigende Marktbedeutung. Laut Nano Markets soll das Marktvolumen von Smart Clothing bis 2021 auf 1,8 Mrd. US-Dollar ansteigen. (NanoMarket: Smart Clothing Markets: Opportunities for Sensors and smart materials 2014). Dem Leichtbau wird für 2020 eine weltweite Marktgröße von rund 140 Mrd. Euro vorausgesagt mit einem durchschnittlichen Wachstum von 7 bis 8 Prozent. Haupttreiber ist dabei die Transportbranche (VDI Zentrum Ressourceneffizienz. Bestandsaufnahme Leichtbau in Deutschland, Kurzstudie 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie). Die neue Fachmesse  will den vielfältigen Berührungspunkten beider Industrien Rechnung tragen und die Synergien im Hinblick auf eine beschleunigte Umsetzung großseriengerechter Automatisierungstechnologien ausschöpfen.

(ck)