Vermeidet kostspielige Fehldrucke

Kleinzeichen-Tintenstrahldrucker (Bildquelle: Metronic)

So steigert die Selbstdiagnose nach dem Start die Zuverlässigkeit des industriellen Tintenstrahldruckers. Fehler fallen frühzeitig auf und können vom Bedien- oder Wartungspersonal umgehend behoben werden. Kostspielige Fehldrucke in der Produktion lassen sich vermeiden. Ein optimierter Düsenverschluss im Druckkopf verleiht dem Kennzeichnungsgerät ein hoch-dynamisches Start-Stopp-Verhalten. Die Alphajet-Druckkopf-Technologie mit 32-Punkt-Matrix kann ihre Stärken in der Linie noch besser nutzen. Innerhalb kürzester Zeit nach Anlagenunterbrechungen druckt sie Logos, Data-Matrix-Codes, Barcodes, Zeit, Datum oder Text in True-Type-Fonts gestochen scharf mit Geschwindigkeiten bis zu 385 Metern in der Minute. Die verbesserten Laufeigenschaften erhöhen die Produktionssicherheit. Mit der schnelleren Zuordnung der Peripherie verbesserte der Hersteller die Integration in die Linie bei der Inbetriebnahme und bei Änderungen der Anlagenkonfiguration.