Sie ermöglicht es Herstellern weltweit, die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ihrer Produkte zu verbessern, indem sie Entwicklung, Konstruktion, Simulation, Regelkonformität und Fertigung in einer gemeinsamen Quelle für Materialinformationen verbindet. Das neue Angebot ist Teil des Teamcenter-Portfolios von Siemens. Die Software verringert die Fehlerquote sowie Nacharbeiten und Rückrufe, die aus dem Gebrauch von ungenauen Materialdaten resultieren. Darüber hinaus unterstützt die Lösung den Anwender dabei, bereits in der Praxis erprobte Werkstoffe für neue Produkte wiederzuverwenden. Für viele Branchen ist diese Option entscheidend. Siemens und thinkstep haben ihre bestehende Partnerschaft erweitert, um die neue Lösung zu entwickeln.