Farb- und Glanzmessung

Das robuste Design ermöglicht industrielle Einsätze. (Bildquelle: SI Scientific Instruments)

Es verfügt über eine sehr geringen Streulichtpegel, da beim Aufbau der optischen Bank keine Spiegel oder andere lose Komponenten eingebaut wurden. Das Spektrometer erkennt die Farbe einer Lichtquelle direkt, von Festkörpern mittels eines Reflexionsmesskopfes sowie von flüssigen Proben durch Eintauchsonden oder Küvetten. Je nach benötigter Auflösung und reflektierter Lichtmenge kann ein passender Eingangsschlitz konfiguriert werden. Eine spektrale Auflösung von besser als 5 nm wird erreicht. Die Lichteinkopplung erfolgt über den fiberoptischen Eingang. Die geschlossenen Systeme enthalten einen direkt integrierten CCD- oder Photodiodendetektor. Sie werden über die parallele Schnittstelle an den PC oder das Notebook angeschlossen. Ein Weißstandard dient bei der Farbmessung als Referenz.