Haitian International  Germany investiert  in Standort

Die erweiterte Produktionsfläche in Ebermannsdorf (Blau gekennzeichnet)

In Vorbereitung auf den Ausbau der Fertigungskapazitäten in Ebermannsdorf  erweitert der chinesische Spritzgießmaschinehersteller sein Vertriebs- und Service-Netzwerk in Deutschland und sucht derzeit potentielle Partner. „Mit dem Bau der neuen Werkshalle werden wir Maschinenlösungen von Zhafir und Haitian für den Europäischen Markt hauptsächlich von Ebermannsdorf aus bedienen können. Dadurch erhöhen wir unsere Verfügbarkeit und können noch schneller auf Kundenbedürfnisse reagieren. Die Erweiterung des gesamten Setup wird in mehreren Teilschritten geschehen, jedoch spätestens Ende 2016 abgeschlossen sein,“ erläutert Xiang Linfa, General Manager des Unternehmens.  Uwe Baer, Mitglied der Geschäftsleitung bei Haitian International Germany ergänzt: „Wir sind fest davon überzeugt und erfahren es auch täglich, dass unsere konsequente Produktstrategie der Standardmaschinen den Nerv der Zeit trifft. Für 80 % der Anwendungen können wir unseren Kunden mit Technologie auf den Punkt ressourcenschonende Lösungen bieten.“  Nach wie vor wird auch unter der Marke Zhafir ein separates, spezialisiertes Forschungs- und Entwicklungszentrum am selben Standort betrieben.

Der 2014 gestiegene Exportwert für Europa bestätigt das Interesse europäischer Verarbeiter an Standard-Spritzgießmaschinen. Insbesondere in Ländern wie Italien, Tschechien, Polen aber auch Frankreich konnte  das Unternehemn weitere Marktanteile im zweistelligen Prozentbereich erreichen. Weltweit meldet Haitian International für 2014 einem um 13,1 % gestiegenen Exportumsatz und einen Rekordwert von 2,331 Mrd. RMB (cirka 353 Mio. EUR).