Cabka übernimmt KS Kunststofftechnik

Ab sofort gehört KS Kunststofftechnik zu Cabka und wird umbenannt zu Cabka Eifel. Cabka übernimmt zudem die technischen Produkte von KS aus recyceltem Kunststoff in sein Produktprogramm. (Bildquelle: Linielux – Fotolia.com)

Der Kunststoffverarbeiter Cabka, Hersteller von Paletten und Boxen, erweitert mit der Übernahme der KS Kunststofftechnik seinen Geschäftsbereich Eco-Products. Dieser enthält Produkte aus recyceltem Kunststoff. Sie kommen unter anderem in der Bauwirtschaft, der Straßen- und Verkehrssicherung sowie dem Garten- und Landschaftsbau zum Einsatz. Daneben erhöht Cabka mit dem neuen Standort in Bad Münstereifel seine Produktionskapazität. Das Unternehmen rechnet damit, seinen Kunden dadurch kürzere Lieferfristen und -kosten bieten zu können. Außerdem verständigten sich die beteiligten Unternehmen darauf, alle Mitarbeiter der neuen Cabka Eifel in die Cabka-Gruppe zu übernehmen, die dann rund 500 Mitarbeiter beschäftigt.

(dl)