Mehr als 100 installierte PO- und PVC-Rohrlinien für Durchmesser ab 800 mm

Abzug für Großrohre bis 2.500 mm Durchmesser (Bildquelle: Battenfeld-Cincinnati)

Von den installierten Großrohrlinien ist der Großteil speziell für die Verarbeitung von Polyolefinen ausgelegt, die übrigen für PVC. Großrohrlinien für PVC-Rohre sind bis 1.300 mm bereits installiert, Dimensionen von bis zu 1.600 mm sind realisierbar. Speziell für die schonende Verarbeitung des Werkstoffes gehört mit den Twinex-Extrudern 135, 148 und 173 ein breites Großmaschinenangebot zum Produktportfolio. Für eine optimale Wanddickenverteilung und gute Rohreigenschaften sorgen hier Tragringdornhalterwerkzeuge. Die Großrohranlagen für Polyolefine sind weltweit vor allem in Europa und im Nahen und Mittleren Osten installiert. Schon 10 prozent der Linien sind sogar für Rohr-durchmesser von über 2.000 mm ausgelegt. Rohre dieser Dimen-sionen werden anstelle von Beton- und Metallrohren für den Frisch- und Abwassertransport eingesetzt. Denn Kunststoffrohre besitzen gegenüber den herkömmlichen Rohren die entscheidenden Vorteile des geringeren Gewichts, einfacherer Verlegbarkeit, Korrosionsfreiheit und Beständigkeit gegen Chemikalien und Wur-zeln. Gerade bei diesen Dimensionen kommt es auf eine hohe Pro-duktqualität an. So gelingt es nicht nur mit den Extrudern die hohe Ausstoßmenge und die optimale Schmelzequalität zu erzeugen, sondern es wird vor allem mit vielfältigen Werkzeugkonzepten für eine optimale Wanddickenverteilung sowie Ovalität und verringerte Sagging gesorgt. Für letzteres sorgt die spezielle Rohrinnenkühlung, die zudem zur hohen Energieeffizienz der Gesamtanlage beiträgt.