Neue Werkzeugzentrierung für die Herstellung von Gummischläuchen

Der Geradeausspritzkopf verringert den Materialverbrauch. (Bildquelle: KraussMaffei Berstorff)

Das System eignet sich für Schlauchhersteller, die zuverlässig Schläuche mit einer einheitlichen Wanddicke produzieren wollen. Ältere Schlauchextrusionsanlagen sind nachrüstbar. Im vorderen Kopfbereich des Geradeausspritzkopfes erfolgt die Wandstärkeneinstellung herkömmlich über ein axial bewegliches Mundstück. Die radiale Zentrierung übernimmt eine Hydraulik, die auf den neu gestalteten Mundstückhalter wirkt, wodurch der Einstellaufwand reduziert wird. In Verbindung mit einem Röntgenmesssystem erfolgt die manuelle Nachjustierung des Kopfes durch einen automatisierten Prozess. Das System misst konstant die Wanddicke, die Exzentrizität und den Außendurchmesser von Gummischläuchen und justiert mit Hilfe digitaler Regler die hydraulische Wanddickenzentrierung hundertstel Millimeter genau.

DKT/IRC 2015