Mit zwei interessanten Anwendungen vor Ort

Der Eiskratzer wird mit eine Silikonlippe umspritzt (Bildquelle: Boy)

 

Mit zwei interessanten Anwendungen vor Ort

Spritzgießautomat mit Entnahmeautomation (Bildquelle: Boy)

Die Rohlinge werden von einem auf dem Maschinentisch integrierten Entnahmehandling aus einem Magazin entnommen. Gesteuert über die Procan Alpha 2 der Spritzgießmaschine, werden in zweistufiger Bewegung der Roboterhand neue Rohlinge in das Werkzeug eingelegt und die fertig umspritzten Eiskratzer aus dem Werkzeug entnommen. Die gespritzten Fertigteile lassen sich jedoch auch für andere Anwendungen multifunktional verwenden. Der kompakte Spritzgießautomat umfasst eine Aufstellfläche von 1,4 m². Auf einer Boy 35 E mit 350 kN Schließkraft in Elastomerausführung – sprich mit Doppel-Bürstvorrichtung und beizbaren Magnet-Aufspannplatten – werden auf einem 28-fach Werkzeug O-Ringe aus FKM mit einer Härte von 70 Shore gespritzt. Große Holmen- und Plattenabstände bei nur 1,94 m² Aufstellfläche, ein effizienter Servo-Antrieb und die optional erhältliche Econplast-Technologie sollen die Besucher überzeugen. Gerade das neu entwickelte Plastifiziersystem spart beim Aufschmelzen der Verarbeitungsmaterialien ein hohes Maß an Energie ein. Die Materialaufschmelzung geschieht zudem wesentlich harmonischer durch eine sehr direkt steuerbare Temperaturregelung. „Unsere beiden Exponate sind speziell auf die Fachbesucher zugeschnitten. Wir sehen uns für die Gespräche rund um das Thema Silikon- und Gummiverarbeitung bestens vorbereitet. Mit unseren Partnerunternehmen verfügen wir über eine hohe Kompetenz. Entsprechend ausgestattete Spritzgießautomaten arbeiten im In- und Ausland seit vielen Jahren präzise und zuverlässig“, erläutert Andreas Scheideler, Verkaufsleiter Inland des Unternehmens.

DKT/IRC 2015 – Stand 12-146