Multifunktional einsetzbar

Vakuumextruder (Bildquelle: Rubicon)

Die Maschine, die speziell für die Herstellung von porenfreien Profilen und Schläuchen eingesetzt wird, ist mit zwei Extrusionswerkzeugen ausgestattet. Dies ermöglicht den einfachen Wechsel zwischen Produkten mit kleinen und großen Durchmessern. Ebenfalls kann der Extruder zum Strainern von Gummimischungen eingesetzt werden. Durch den Einsatz einer Zahnradpumpe lassen sich höhere Drücke mit deutlich geringeren Druckschwankungen aufbauen, was einen gleichmäßigeren Materialstrom zur Folge hat. Die Anordnung der Extrusionswerkzeuge und der Zahnradpumpe erfolgt flexibel nach Anwendungsfall. Der Vakuumextruder wird sowohl mit als auch ohne Zahnradpumpe betrieben. Für die schnelle, rückstandsfreie Reinigung von Schnecke und Zylindern kann die Schnecke in kürzester Zeit hydraulisch herausgezogen werden. Die Extrusionseinheit wird dafür vom Antrieb getrennt und die Schnecke entgegen der Extrusionsrichtung herausgefahren. Für den Anwender bedeutet dies vor allem bei häufigem Materialwechsel, dass die Standzeiten reduziert werden. Große Vorteile bietet diese Funktion auch bei der Verarbeitung von Mischungen die eine hohe Reinhaltung erfordern. Der eingesetzte Schnellverschluss sowie ein Temperiergerät mit einer speziellen Funktion zur Entleerung schaffen die Voraussetzung für den raschen Schneckenwechsel. Ein mitgelieferter Bausatz ermöglicht zudem den schnellen Umbau des Vakuumextruders zu einem Standardextruder. Neben den ausgestellten Exponaten wird das Unternehmen über eine ganze Reihe weiterer Neuentwicklungen informieren wie beispielsweise Extrusionsanlagen für die Herstellung von Klimaschläuchen oder Laborextruder und -walzwerke sowie Ausrüstungen zur Verarbeitung von TPE.

DKT/IRC 2015 – Stand 12-317