Es ist besonders für die Herstellung großer Epoxy-Komponenten geeignet und daher ideal für den Einsatz im Flugzeugbau. Mit dem Trennmittel können Komponenten leicht und ohne Beschädigung aus der Form entnommen werden, was dazu beiträgt, die Ausschussraten deutlich zu reduzieren. Es ist einfach in der Handhabung und überträgt sich nur minimal auf das Formteil. Dadurch werden aufwändige Reinigungsprozesse vor einer eventuellen Nachbearbeitung ganz oder teilweise überflüssig. Da das Trennmittel bei unterschiedlichen Temperaturen auf die Form aufgetragen werden kann, werden die Stillstandszeiten zum Abkühlen der Form im Vergleich zu lösemittelbasierten Produkten reduziert. Um wirksam zu werden, genügt eine minimale Anzahl an Beschichtungen, mit kurzen Trockenzeiten zwischen dem Auftrag. Es ist besonders für das Vakuum-Sack- Verfahren und Autoclave Molding geeignet. In den meisten Fällen wird kein Versiegler benötigt.