Hohe Auszeichnung für Dr. Thomas Mack

Dr. Hans-W. Schloz (FSK Geschäftsführer), Dr. Thomas Mack (ehem. Leiter der Entwicklung Rühl Puromer und FSK-Vorstandsmitglied) und Albrecht Manderscheid (FSK Vorsitzender) bei der Übergabe der Ehrenmedaille in Gold und der dazugehörigen Urkunde. (Bildquelle: FSK)

Dr. Thomas Mack war nach dem Studium und seiner wissenschaftlichen Hochschultätigkeit seit 1979 in der Polyurethan-Entwicklung tätig, davon die letzten 16 Jahre als Entwicklungsleiter für Polyurethan-Systeme bei Rühl Puromer, Friedrichsdorf. In dieser Funktion entwickelte er Polyurethan-Systeme für neue Anwendungen wie beispielsweise Dummys auf Basis eines PUR-Elastomer, PUR-RIM-Systeme für einen funktionsgerechten Arbeitsplatz oder für Design-Objekte. Im FSK wirkte der promovierte Chemiker insbesondere bei Themen rund um den Innovationspreis, Hochschulkontakte sowie bei chemikalien-rechtlichen Fragen und Umwelt-Vorschriften in der Polyurethanverarbeitung mit. In dieser Funktion gehörte er dem Verbands-Vorstand acht Jahre an.

„Sie haben sich den Ruhestand wohl verdient und in der Polyurethan Industrie viel bewegt“, begründet Albrecht Manderscheid, Vorsitzender des Fachverbands, die hohe Auszeichnung, „Besonders hervorzuheben ist Ihr PUR-Wissen, das Sie sich in den 35 Jahren PUR-Praxis erworben und in die Verbandsarbeit eingebracht haben“.  Bislang wurde die Ehrenmedaille in Gold in knapp 50 Jahren mehr als 60-mal verliehen.

(ck)