Ein wichtiges, neues Feature ist, dass es Anwendern aufgrund der Partnerschaft mit Machining Cloud möglich wird, direkt auf präzise Schneidedaten wie 3D-Modelle, Schneidebedingungen und Werkzeug-Parameter zuzugreifen und diese auch herunterzuladen. Ein weiteres Merkmal ist die Automatisierung von Schneideparameter-Berechnungen, basierend auf weiteren Parametern wie beispielsweise Bohransatzpunkt im Verhältnis zum Durchmesser. Dies erleichtert die Bestimmung der Werkzeuge. Anwender profitieren von der höheren Sicherheit, ohne Daten wiederholt eingeben zu müssen. Alle Veränderungen werden automatisch registriert und protokolliert. Nutzer können somit fehlerhafte Teile leicht zurückverfolgen und das Werkzeug, das den Fehler verursacht hat, identifizieren.