Vier Prüfmodule in einem Gehäuse

Modulares Vierfach-Dichtheitsprüfgerät (Bildquelle: Zeltwanger)

In einem kompakten Gehäuse befinden sich vier unabhängig voneinander arbeitende Mess- und Prüfmodule, die die Dichtheit von Kavitäten nach den Messmethoden Relativdruck, Unterdruck, Differenzdruck sowie den Massefluss oder Durchfluss prüfen können. Wird nach Relativdruck geprüft, lassen sich sogar je Modul zwei Messkreise verwalten und somit insgesamt bis zu acht Messkreise prüfen. Jedes der vier Prüfmodule arbeitet unabhängig. Ebenso können die Module im Servicefall einzeln gewechselt werden. Dafür sorgt die einfach zu bedienende Einschubtechnik. Genau genommen erhält der Anwender die neue Technologie der Dichtheitsprüfgerät Zedbase+ des Unternehmens in vierfacher Ausführung platzsparend in einem Gehäuse. Das Prüfgerät kann über zahlreiche Standardprotokolle wie beispielsweise Profibus, Profinet oder Modbus kommunizieren.