Dies ist das Ergebnis umfangreicher Bewitterungstests über einen Zeitraum von 9.000 Stunden. Während dieser Zeit sank die UV-Filterwirkung bei herkömmlichen, mit einem organischen UV-Absorber und einem Nickel-Quencher ausgerüsteten Folien auf rund 30 Prozent des Ausgangswerts, weil die organischen Moleküle stark abbauten. Bereits bei einer Zugabe von nur 0,7 Prozent des Masterbatches blieben 80 Prozent der ursprünglichen UV-Absorption erhalten. Bei einem Masterbatch-Anteil von 2 Prozent stieg dieser Wert am Ende des Tests sogar auf 90 Prozent. Sehr ähnliche Ergebnisse lieferte die Prüfung an Folien, die einen organischen UV-Absorber und einen NOR-HALS enthielten. Folglich kann, je nach Region, die Gesamtnutzungsdauer von Gewächshausfolien von üblicherweise einem auf mehr als drei Jahre steigen. Über die Verlängerung der grundlegenden Wetterschutzwirkung hinaus bleibt auch der erwünschte, mit einer hohen UV-absorbierenden Wirkung verbundene Antivirus- Effekt über die gesamte Einsatzdauer weitgehend konstant.