TPU-Portfolio erweitert

Der Werkstoff eignet sich für Anwendungen im Automobil- und Freizeitbereich ebenso wie für Laufrollen und Schuhsohlen. (Bildquelle: Ultrapolymers)

Alle Typen verfügen über eine hohe Abriebfestigkeit, gute Elastizität bei sehr geringem Druckverformungsrest sowie sehr gute Kälte-, Zug- und Schlagfestigkeiten. Die TPU sind beständig gegen Öle, Fette, Ozon, Oxidation und unpolare Lösungsmittel. Je nach anwendungsspezifischer Anforderung sind spezielle leichtfließende, hydrolysebeständige oder UV-stabilisierte Typen verfügbar. Das Material lässt sich sehr gut einfärben und eignet sich für eine Vielzahl von Spritzguss- und Extrusionsanwendungen bei Dauer- Gebrauchstemperaturen von –50 ˚C bis +100 ˚C. Zu den typischen Anwendungen gehören Schuhsohlen und Kfz-Komponenten, wie Schutzfolien, Teile des Gurtsystems oder Türgriffe sowie Textilien, Möbel, medizintechnische Produkte, Fensterprofile und Gleiszwischenlagen, Kabelummantelungen und Sportartikel.