3D-Drucker mit Stereolithografieverfahren für serienreife Komponenten

Gebrauchsfertige Bauteile für die Zahnmedizin. (Bildquelle: RS)

Dieser ist das erste Produkt in der 3D-Drucker-Linie des Unternehmens, das die Stereolithografietechnologie nutzt. Mit diesem Verfahren werden glattere Oberflächen erzeugt, und im Vergleich zu anderen preisgünstigen 3D-Drucktechnologien wie FFF ist der Aufbau der einzelnen Schichten weniger sichtbar. Neben der Erzeugung von Prototypen eignet sich der Drucker für kleine, präzise und detailreiche gedruckte Modelle. Er nutzt die neueste LED DLP-Lasertechnologie, um Layers mit 30 µm mit einer Auflösung von 56 zu drucken und erzeugt dadurch sehr feine Details und glatte Oberflächen. Aufgrund der werksseitigen Kalibrierung arbeitet der Drucker besonders zuverlässig und genau. Neben Anwendungen für industrielle Konstruktionen und Komponenten decken die Drucker weitere Anwendungen, wie im Schmuckdesign oder in der Zahntechnik ab.