Wärmefeste Polyamid-Compounds für Kfz-Anwendungen

Hochtemperaturpolyamide für die Automobilindustrie (Bildquelle: DSM)

Die Technologie bietet eine signifikante Verbesserung der Langzeit-Wärmebeständigkeit von Bauteilen, wie sie bei modernen Fahrzeugmotoren eingesetzt werden, darunter Ansaugmodule mit integriertem Ladeluftkühler, Luftleitungen, Ladeluftkühler-Endkappen, Mischrohre und Resonatoren. Die Hochtemperaturpolyamide halten Dauergebrauchstemperaturen bis 230 °C stand. Beide Materialtypen zeichnen sich durch eine verbesserte Beständigkeit gegen kurzzeitige Temperaturspitzen aus, gemessen als Wärmeformbeständigkeit unter Belastung. Beide Typen besitzen außerdem eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Medien in Abgasrückführsystemen. Sie haben sehr gute Verarbeitungseigenschaften und liefern Fertigteile mit hoher Berstdruckfestigkeit im Bereich von Schweißnähten sowie sehr gute Oberflächenqualität.