Moretto tourt 2015 mit Peripheriegeräten durch Europa

Die Idee zur Roadshow enstand nach den guten Erfahrungen mit dem Ausstellungs-Truck auf der Fakuma 2014. (Bildquelle: Moretto)

Im März 2015 startet die mobile Ausstellung ihre Reise durch Deutschland. Erste Ziele sind Verarbeitungsbetriebe in den Kunststoff-Zentren. Danach können Kunststoffexperten in Frankreich, Spanien, Österreich, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik und Ungarn den Truck zu sich einladen. Renato Moretto, CEO des gleichnamigen Unternehmens mit Sitz in Massanzago (nahe Padua), Italien, hat in mehr als 40 Jahren Kunststoffindustrie gelernt, neue und außergewöhnliche Wege zu gehen. “Die Moretto in motion Hightech Road-Show hat alles an Bord, was ein Verarbeiter an Peripherie-Anforderungen haben kann. Dies gilt für Neueinsteiger ebenso wie für Experten mit jahrelanger Erfahrung. Wir wollen unsere bestehende und zukünftige Kundschaft direkt erreichen und Ihnen unser Leistungspotenzial in ihrem gewohnten Komfort-Bereich vorstellen – direkt vor der Haustür, vor ihrem Verarbeitungsbetrieb. Unsere Initiative stellt die Kernanwendungen der Kunststoff-Aufbereitung vor: Lagern, Fördern, Entfeuchten, Mischen, Dosieren, Temperieren, Mahlen und Messen, und das für alle Verarbeiter die beispielsweise in den Branchen Automotive, Elektro/Elektronik, Verpackung, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Bauwesen, Folienherstellung, Telekommunikation, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt und Optik und anderen arbeiten. Wir führen unser Produktprogramm direkt an seinen Werkshallen vor“, unterstreicht Renato Moretto und zeigt dabi jene „Passion for Excellence“, die ihn und sein Team antreibt.

Moretto tourt 2015 mit Peripheriegeräten durch Europa

Renato Moretto: “Nach meinen Kenntnissen ist dies das erste Mal, dass ein Hersteller von Peripheriegeräten sein gesamtes marktrelevantes Produkt-Portfolio direkt zum Verarbeiter bringt.“ (Bildquelle: Moretto)

Das Entfeuchtungssystem Eureka für Kunststoff-Granulat spielt eine Schlüsselrolle im Gesamtprogramm der Exponate, die während der Europa-Tournee vorgeführt werden. Kernkomponente ist der X MaxTrockner mit seinem neuen Zentrifugalgebläse. Zudem gehören Kruise Kontrol Komponenten neben dem FC Zyklonfilter und dem automatischen Verteilerbahnhof Dolphin zu den Exponaten auf dem Truck. Zusammen mit One Wire 6 Krono entstand ein effizientes autoadaptives Fördersystem für Kunststoffgranulat. Die wichtigsten Modelle der Trockner-Baureihe, der Dosiergeräte-Baureihe, sowie das kompakte TE-KO Temperiergerät runden die mobile Ausstellung ab.

Darüber hinaus bietet Moretto seinen Besuchern ein reichhaltiges Informations- und Dokumentationsprogramm auf einem großen Video-Bildschirm. Reale Anwendungsbeispiele, eine Präsentation des gesamten Produktionsprogramms sowie Einrichtungs- und Betriebsanleitungen sind Bestandteil. Besucher werden von einem Team von Sales- und Technologie-Experten betreut, die aus Italien oder aus dem Land stammen, in dem die Road-Show gerade stattfindet.

„Ein Kunde oder Interessent, der mehr über die Leistung eines Gerätes in Erfahrung bringen will, kann beispielsweise ein Dosiergerät für einen bestimmten Zeitraum in seinen Werkstätten auf Herz und Nieren testen“, versichert Yves Radoux, Leiter der Moretto Deutschland Niederlassung in Neunkirchen am Sand (nahe Nürnberg). Interessenten, die einen Besuch des Trucks bestellen möchten, können sich an das Unternehmen selbt wenden.

(ck)