Funktionsintegration beim Ultraschallschweißen

Funktionsintegration Mehrkopf-Schweißmaschine für Automobil-Motorabdeckung: gesamter Werkzeugwechselsatz (Bildquelle: Herrmann Ultraschall)

Funktionsintegration Details: Ultraschall-Schweißung(1), Ritzprägung (2), mechanische Einpressvorrichtung (3) sowie Sensorik (Bildquelle: Herrmann Ultraschall)
Funktionsintegration Details: Ultraschall-Schweißung(1), Ritzprägung (2), mechanische Einpressvorrichtung (3) sowie Sensorik (Bildquelle: Herrmann Ultraschall)

Die Ultraschall-Schweißmaschine von Herrmann Ultraschall, Karlsbad, verknüpft alle Zusatzfunktionen und schafft Schnittstellen. Meist werden große, komplexe Kunststoffteile in Mehrkopfmaschinen verschweißt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kunststoffbauteile mit empfindlicher Oberfläche müssen nur einmal in eine geeignete Bauteilaufnahme eingelegt werden. Das spart Zeit und schont das Produkt. Im gezeigten Beispiel wird eine mehrteilige Motorabdeckung assembliert und mit einer Akustikdämmmatte verschweißt. Der Werkraum beinhaltet eine Vielzahl an Zusatzfunktionen. Es werden unter anderem Gummidämpfer mechanisch eingepresst und auf richtigen Sitz abgefragt, ein Barcode-Etikett gedruckt und nach dem Aufbringen auf Lesbarkeit geprüft sowie eine dauerhafte Gravur ins Bauteil eingebracht.