Bildquelle: Yaskawa

Bruno Schnekenburger übernahm am 1. September 2014 die Position des President and Division Directors der Robotics-Division von Yaskawa in Europa. (Bildquelle: Yaskawa)

Bruno Schnekenburger löst damit Manfred Stern, President und COO der Yaskawa-Europe-Gruppe ab, der vorübergehend eine Doppelrolle ausfüllte. Außerdem wurde Schnekenburger im Zuge dessen zusätzlicher Geschäftsführer von Yaskawa Europe.

Mit der Neubesetzung will das Unternehmen sein Wachstum im europäischen Robotermarkt stärken. Schnekenburger erklärt seinen zugehörigen Plan: „Mein Ziel ist es, eine schlanke, schnelle und schlagkräftige Organisation aufzubauen und unseren Kunden einen Premium-Kundenservice zu bieten. Davon sollen sowohl Systemintegratoren, wie auch Anlagenbauer und Direktkunden profitieren.“ Dazu will er neben dem Markt für Schweißroboter, in dem sein neuer Arbeitgeber traditionell stark ist, die Position in weiteren Marktsegmenten ausbauen. „Dabei spielt die Biomedizin genauso eine Rolle wie auch andere Wachstumsmärkte“, fügt Schnekenburger hinzu.

Bevor Schnekenburger zu Yaskawa wechselte, war er bei der Parker Automation Group vier Jahre lang als Vice President of Operation tätig. Er hatte die Verantwortung für Parker Elektromechanik, Fluidik und Pneumatik innerhalb EMEA und die weltweite Verantwortung für die elektromechanische Plattform des Unternehmens. Davor war er über 20 Jahre lang bei Parker Hannifin tätig, wo er verschiedene Positionen in Europa und USA innehatte.

(dl)