Wirtschaftliche Pick-and-Place-Anwendung

Effizienz und Wirtschaftlichkeit bei einfachen Pick-and-Place-Anwendungen. (Bildquelle: Engel)

Ein weiterer wichtiger Effizienzfaktor ist der Einsatz von gewichtsoptimierten Bauteilen, die die bewegte Masse gering halten. So erreicht der servomotorisch angetriebene Roboter kurze Entnahmezyklen und hat einen geringen Energiebedarf. Im Vergleich zu Linearrobotern gleicher Größe benötigt er weniger als halb so viel Energie. Beim Einsatz auf Spritzgießmaschinen mit integriertem Förderband arbeitet er innerhalb der erweiterten Schutzumhausung der Maschine und beansprucht keinen zusätzlichen Platz. Auch nach oben benötigt er deutlich weniger Raum als vergleichbare Roboter. Ausgestattet mit einer eigenen Steuerung findet der Roboter nicht nur auf den unternehmenseigenen Spritzgießmaschinen Platz, sondern kommt auch auf Maschinen anderer Marken zum Einsatz, ohne dass maschinenspezifische Anpassungen vorgenommen werden müssen.