Mehrfach ausgezeichneter Design-Wasserfilter aus Biokunststoff

Filtereinheit aus dem Bio-Material mit Aktivkohle aus Kokosnuss-Schalen. (Bildquelle: FKuR)

Die Designer von Soma, San Francisco, USA, waren lange auf der Suche nach einem geeigneten Material für die Filtereinheit. Dieses sollte nicht nur funktionell, sondern auch aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen und biologisch abbaubar sein. „Es war uns wichtig, einen Werkstoff zu entwickeln, der auf herkömmlichen Spritzgussmaschinen verarbeitbar ist“, erklärt Werkstoffentwickler Hendrik Roch, Fraunhofer Umsicht. Reines PLA ist jedoch steif und weist eine geringe Schlagzähigkeit auf. „Durch ein intelligentes Additiv-Paket und unsere spezielle Compoundier-Technologie ist es uns gelungen, ein PLA-Compound zu entwickeln, das alle Anforderungen erfüllt“, ergänzt Carmen Michels, Geschäftsführerin bei FKuR. Der Wasserfilter mit Glaskaraffe wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.