Bild

Kunststoffe In der Medizintechnik müssen Bauteile von Geräten allerhöchsten Ansprüchen an Funktionalität und Optik entsprechen. Gutes Beispiel eines solchen Produktes ist die SCF-Mischerfront von Vauth-Sagel, Brakel-Erkeln. Die Fertigung der Gehäusefront beginnt mit der Rohteilfertigung von zwei Spritzgussartikeln: einer Front aus speziell eingefärbtem ASA Luran S 757G und zwei Sichtscheiben aus PC Lexan 164.

Um Bindenähte am Artikel zu reduzieren, wird die Impulstemperierung eingesetzt, womit sich die Bindenahtfestigkeit erhöht. Lackiert wird in mehreren Arbeitsschritten. Zuerst erfolgt der Auftrag eines Color-Primers, um die Haftung des Lackes zu gewährleisten.

Nach Aushärtung des Primers wird eine Farbschicht mit Pearl Effekt und abschließend ein beständiger farbloser Lack als Deckschicht aufgetragen. Die Baueinheit wird komplettiert, indem die Sichtfenster eingeklebt werden. Die exakte Klebermenge wird mit Hilfe eines Dosierroboters aufgetragen. Die Kunststoffscheiben werden mit Hilfe von Unterdruck positionsgenau fixiert. Die Aushärtung des Klebers erfolgt mittels UV-Strahlung.

Fakuma 2014 Halle A1 / 1003