Geiß T10

Thermoformanlage mit kurzer Zykluszeit und niedrigem Energieverbrauch

Geiss, Seßlach, zeigt dieses Jahr auf der Fakuma die neue Baureihe T10, eine komplett servomotorisch angetriebene Thermoformanlage. Die vollständig überarbeitete Anlage ist kompakt und besitzt eine verwindungssteife Rahmenbauweise. So ist diese Anlage bei gleicher verarbeitbarer Kunststoffplattengröße um einen halben Meter kürzer. Die Maschinenzeiten verkürzen sich dank der dynamischen Servomotoren von Siemens um bis 60 Prozent. Auch die Energie- und Kosteneffizienz wurde deutlich zu steigern. Denn das aufwändige und kostenintensive Erzeugen und Bereitstellen von pneumatischer Energie wurde insofern reduziert, als diese Energieform nur bei kleineren Bewegungen, wie der Ansteuerung von Klappenzylindern zur Anwendung kommt. trotz dieser Verbesserungen soll die Maschine nicht wesentlich teurer sein als das Vorgängermodell T9.