Coating Mit dem Barriere-Coating-Verfahren von Waldorf Technik, Engen, lassen sich kostengünstig hergestellte Spritzguss-Behälter mit sehr guten Barriereeigenschaften versehen. Was ist das Besondere am Barrier Coating? Mit diesem Verfahren lassen sich die Vorteile des Konservenglases wie Gas-und Wasserdampf-Barriere, Geschmacksschutz, Schutz gegen Migration von Fremdstoffen in das Nahrungsmittel und weiteres mit den Vorteilen kostengünstiger Kunststoffverpackungen vereinen. Kaffee in Kaffeekapseln zum Beispiel bleibt auch ohne aufwändige Zusatzverpackung frisch und behält sein Aroma. Frischeprodukte behalten ihr attraktives Aussehen.

Das Shelf-Life von Lebensmitteln aller Art verlängert sich signifikant gegenüber heutigen Kunststoff-Lösungen. Dies ermöglicht Food-Herstellern wesentlich effizientere Produktionslosgrößen und spart Logistikkosten in der Nachbestückung der Handelsregale. Anders als andere verfügbare Verfahren zur Herstellung von Kunststoff-Barriere-Behältern eröffnet das Barrier Coating den Verpackungsdesignern ei-nen höheren Freiheitsgrad an Formen, denn der Coating Prozess passt sich den Geometrien des Behälters vollständig an.

Fakuma 2014 Halle B2 / 2204