Leitfaden zur optischen 3D-Messtechnik

Die Fraunhofer-Allianz Vision veröffentlichte den 14. Band ihrer Leitfaden-Reihe. Er gibt einen Überblick über das Themenspektrum der optischen 3D-Messtechnik und ersetzt damit die älteren Bände 2 und 6. (Bildquelle: Fraunhofer-Allianz Vision)

Die 112 Seiten starke Publikation gibt einen Überblick über das Themenfeld der optischen 3D-Messtechnik und zeigt Möglichkeiten und Randbedingungen beim industriellen Einsatz auf. Enthalten sind neben Verfahren, Methoden und Algorithmen der 3D-Messtechnik typische Anwendungsfelder und ein Überblick über Normen und Richtlinien.

Der Leitfaden besteht aus theoretischen und praktischen Beiträgen der angewandten Wissenschaft und industriellen Forschung. Zunächst erfolgt im Abschnitt „Verfahren und Methoden“ als erster Einstieg in die Thematik eine Einordnung der optischen 3D-Vermessung, hier entsprechend dem Sensorprinzip in triangulierende, Intensitäts- und Laufzeitverfahren. Darauf folgen Grundlagen, Vor- und Nachteile sowie mögliche Einsatzbereiche von optischen 3D-Messverfahren. Zudem behandelt ein Abschnitt das dimensionelle Messen mit Computertomographie.

Im Abschnitt „Auswertung und Algorithmik“ liegt daher der Fokus auf der Verarbeitung und Auswertung der mit 3D-Messtechnik gewonnenen Daten. Dazu gehören neue Ansätze im Zusammenspiel von Hard- und Software, um die Daten-Komplexität zu reduzieren.

Um das breite Spektrum der optischen 3D-Messtechnik in wichtigen, für die Praxis relevanten Facetten zu beleuchten, beschreibt der dritte Abschnitt typische Anwendungsfelder der optischen 3D-Messtechnik anhand ausgewählter Beispiele.

Im vierten Teil des Leitfadens folgt abschließend ein Überblick über die wesentlichen Normen im Bereich der optischen 3D-Messtechnik einschließlich der Computertomographie. Dazu gehört ein Ausblick auf relevante, sich derzeit in Bearbeitung befindliche Normen und der beispielhafte Entstehungsprozess einer Norm zur flächenhaften Rauheitsmessung.

Der „Leitfaden zur optischen 3D-Messtechnik“ ist gegen eine Schutzgebühr von 37,45 Euro beim Büro der Fraunhofer-Allianz Vision erhältlich, im Fraunhofer Vision-Webshop oder im Buchhandel.

(dl)