Bild

Die neue holmlose und vollelektrische E-Motion 50 TL von Engel, Schwertberg, Österreich, wird auf der Fakuma in einem 2-fach-Werkzeug 15-polige Steckergehäuse aus glasfaserverstärktem PBT/ASA fertigen. „Der Trend geht zu einer immer höheren Produktivität pro Quadratmeter Fertigungsfläche“, betont Heinz Rasinger, Leiter der Business Unit Teletronics. „In der Elektronikindustrie kommen außerdem extrem hohe Anforderungen an die Präzision hinzu.“ Die 15 Kontaktstifte sitzen im fertigen Stecker sehr eng, entsprechend filigran ist die abzuformende Gitterstruktur mit Wanddicken und Kantenlängen im Bereich weniger Mikrometer. Vollelektrische Maschinen sind in diesem Marktsegment Standard. Um hier besonders kompakte Fertigungszellen zu erzielen, verbindet das Unternehmen mit der Kleinmaschinenreihe die vollelektrische Antriebstechnik mit einer holmlosen Schließeinheit. Wie bereits die kleinere Ausführung verfügt die Maschine über einen einteiligen Maschinenrahmen, der die Spritzgießmaschine leichter und kürzer macht als vergleichbare vollelektrische anderer Bauarten.

Fakuma 2014 Halle A5 / 5204