Verbundwerkstoffe Die Leichtbaualternative von 3M, Neuss, zu Metall- und Metall-Elastomer-Verbundwerkstoffen für die Automobilindustrie ist ein 2-Komponentenmaterial bestehend aus DSM Stanyl Polyamide 46 verbunden mit Dyneon Fluorelastomer. Es kann in einem Zweikomponenten- Spritzgussverfahren hergestellt werden. Das Material ist leicht, widersteht hohen Temperaturen bis zu 200°C und ermöglicht neue und alternative Designs als auch die Integration von verschiedenen Funktionen. Das Ergebnis sind eine beständigere Produktqualität ohne Korrosionsrisiken sowie eine höhere Nachhaltigkeit, da keine Chemikalien zur Oberflächenbehandlung benötigt werden.

Fakuma 2014 Halle B4 / 4406