Bild

Prüfen Frühzeitige Lecktests machen Kunststoffprodukte sicherer. Das Dichtheitsprüfgerät Zedbase von Zeltwanger, Dußlingen, deckt fünf verschiedene Messmethoden und Kombinationen ab. Es ist als autarkes Einzelgerät konzipiert, das sich in Laboren, an Montageplätzen oder in vollautomatisierten Produktionslinien einsetzen lässt. Kunden prüfen damit Katheder oder Dialysefilter genauso wie Mikroschalter oder Vorratstanks aus Kunststoff. Das Gerät spürt Undichtigkeiten von Produkten und Teilen mit den Messmethoden Relativdruck, Unterdruck, Differenzdruck, Massefluss oder Durchfluss auf. Ausgestattet mit einer intuitiven Touch-Bedienung, einer kompakten embedded PC-Steuerung auf Windows 7-Basis und zahlreichen Anschluss- und Ansteuerungsmöglich keiten lassen sich über 1.000 Prüfprogramme parametrieren und Messverläufe grafisch darstellen. Darüber hinaus speichert es mehr als eine Million immer wieder abrufbare Prüfergebnisse. Das unterstützt das Qualitätsmanagement und sichert die Rückverfolgbarkeit von Produkten.

Fakuma 2014 Halle A4 / 4308