1 Die Hochleistungs-Version der F 430 war Teil einer Fertigungszelle, in der Airline-Becher in einem 12-fach Werkzeug gespritzt, von einem Mehrachs-Roboter übernommen, gestapelt und direkt in Schlauch- beutel verpackt wurden.

2 Auf der Hausmesse waren die Partner der Projekte mit kleinen
Ständen vertreten. Es entspannen sich intensive Gespräche.

3 Den Eierbecher Chick-Pack kannte man noch von der K-Messe:
PP-Material, Mehrfachanspritzung mit Heißkanal-Nadelverschluss
und In-Mould-Labelling, Werkzeug in 2-Komponenten-Ausführung.

4 Spezielle Greifer entnehmen die dünnwandigen Eierverpackungen.

5 Auf der Extrusionslinie mit Doppelschneckenextruder wurden WPC-Terrassendielen produziert.

6 Drei Zylinderkühlzonen kühlen die WPC-Dielen auf die gewünschte Temperatur ab.

7 Premiere für die F 580 mit 5.800 kN Schließkraft: Sie wurde als
hybride Hochleistungsmaschine und besonders für Dünnwand-Artikel geeignet vorgestellt. Auf dem Bild ist sie im Bau und im Hintergrund fertig aufgebaut zu sehen.

8 Wie ein Wasserstrahl „ergossen“ sich die Deckel in den Container: Auf einer F 360 wurden in 3,8 s Zykluszeit jeweils 72 Teile produziert. Die Maschine war mit einem energieeffizienten Speicher-Hydrauliksystem sowie einem AC-Servomotor Antrieb ausgestattet.

Autor

Über den Autor

Redaktion Plastverarbeiter