Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) steht für praxisorientierte Forschung, Innovation und Technologietransfer. Exklusiv für den Plastverarbeiter berichten hier die Verantwortlichen über ihre Forschungsprojekte zur optimierten Auslegung von Extrusionswerkzeugen, zur Simulation der Wechselwirkungen zwischen Schmelze und Einlegeteilen, zur virtuellen Auslegung von Schnecken für Einschneckenextruder, zur selbstoptimierenden thermische Werkzeugauslegung sowie zum Ultraschallschweißen hygroskopischer Kunststoffe.