Bild

Die neue Benchmarkstudie Deutschlands Mitarbeiterchampions ist ein mehrstufiger Rundum-Arbeitgeber-Check, der die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter, die Entwicklung des Mitarbeiterpotenzials und die Aufstellung als Arbeitgebermarke bewertet. Der bundesweite Wettbewerb zeichnet erfolgreiche Arbeitgeber in den Größenkategorien „Kleine Unternehmen“ (10 bis 49 Mitarbeiter), „Mittelständische Unternehmen“ (50 bis 499 Mitarbeiter) und „Große Unternehmen“ (500 und mehr Mitarbeiter) aus. Basis für sämtliche Bewertungsschritte sind das Modell für Excellence der European Foundation for Quality Management (EFQM-Modell) und Forschungsergebnisse aus dem Excellence Barometer (ExBa).

Nach innen gerichtet werden Mitarbeiter zum Erfolgsfaktor, wenn sie gerne in ihrem Unternehmen arbeiten, dem Unternehmen treu sind und noch lange dort beschäftigt bleiben möchten. Diese Zielgröße ist die Emotionale Mitarbeiterbindung. Für Unternehmen ist sie eine wichtige Voraussetzung zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und zur Kostenvermeidung. Eine kurze Verweildauer von Mitarbeitern macht hohe Investitionen in Personal erforderlich, Know-how-Abwanderung bedeutet Verlust von Unternehmenswert. Aufgrund des Versagens von Steuerungsmechanismen auf den Ausbildungsmärkten und demografischer Entwicklungen verschärft sich der Wettbewerb um die Spitzenkräfte rapide.

Die teilnehmenden Unternehmen bei Deutschlands Mitarbeiterchampions sind aus Sicht ihrer Mitarbeiter diesbezüglich deutlich besser aufgestellt als der Durchschnitt der deutschen Unternehmen. Dies belegen die Indikatoren für die emotionale Mitarbeiterbindung. Bei der Weiterempfehlung der Leistungen und Produkte, dem Wunsch nach dauerhafter Beschäftigung, der Wiederwahl des Arbeitgebers sowie der Weiterempfehlung des Arbeitsplatzes bewerten Mitarbeiter von den Unternehmen im Wettbewerb deutlich besser als die Mitarbeiter im bundesdeutschen Durchschnitt.

Index im August: Weitere Ergebnisse von Deutschlands Mitarbeiterchampions